• DE
  • EN

Konstruktives Querdenken

Nicht „schönreden“, sondern Ernstes deutlich ansprechen!

Mit losgelöstem Blick von außen die Gegebenheiten zu betrachten ist nicht die alleinige Aufgabe von Jochen Langenberger. Auch Ihre Mitarbeiter sollen zum Nachdenken angeregt, gedanklich aus den gewohnten Abläufen herausgeleitet werden und das Verständnis für die Betrachtung von außen gewinnen. Diese Einstellung ist meist eine gute ergänzende Voraussetzung, um neue konstruktive Ideen zu entwickeln und Verbesserungspotenziale zu entdecken.

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine des Saint Exupery)

Es darf dabei angestammtes Gedankengut in annehmbarem Quantum in Frage gestellt werden, um es behutsam weiterzuentwickeln und die Beteiligten für weiterbringende Veränderungen zu öffnen, dabei die Dinge kritisch zu hinterfragen und den Mut zu haben, die gewonnene Sicht klar zu nennen.

Die Bereitschaft Ihrer Mitarbeiter mit anderen Methoden zu arbeiten und nie zuvor beschrittene Wege zu gehen, schafft Alternativen, weckt Potenziale, zeigt Schwachstellen und fördert weiterbringende Lösungen. Letztendlich muss Konstruktives Querdenken der Sache dienen, einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vorteil für Sie schaffen, Ihren Kunden einen weiteren Nutzen bieten sowie Umwelt und Ressourcen schonen.

Sie & Jochen Langenberger – Gemeinsam Querdenken
NEUER WIND – NEUE WEGE – NEUER FORTSCHRITT!